Hey, ich bin Juliane

GEFÜHLSTÄNZER

Ich bin ein absoluter Musikfreak. Auch wenn ich selbst kein musikalisches Talent habe, umso mehr hat Musik die Macht meine Stimmung zu heben, mich melancholisch werden zu lassen oder mir Ruhe zu geben. Sobald gute Laune-Musik läuft und mein Energiestau wieder mal raus muss, wird der Lautstärkeregler bis zum Anschlag hochgedreht und es wird mitgetanzt und völlig bekloppt abgespackt.

 

FROSTBEULE

Ich bin eine der größten Frostbeulen, die die Menschheit je gesehen hat. Ich kuschele mich an Heizungen auf den harten Boden, wenn es notwendig ist oder hänge meine Füße in den Backofen, kurz nach dem Backen, wenn er noch warm ist.

(Um der Wahrheit ins Auge zu blicken:

einmal über das Bild wischen)

 

LEBENSFREUDE

 

Die kleinen Dinge des Lebens zu lieben und zu genießen, ist jeden Tag mein größtes Ziel. Meine Schwester zum Lachen  bringen, einen kleinen Gänseblümchenstrauß zu pflücken, ein paar Sekunden das Gesicht in die Sonne recken, einen Sonnenaufgang zu erleben, einen Spaziergang am Morgen mit glasklarer Luft, ein gemütlicher Spieleabend mit Freunden, die Vielfalt des Himmels bestaunen.

Damit ich all diesen kleinen Dingen die gebührende Aufmerksamkeit und Dankbarkeit schenke, führe ich ein Glückstagebuch. Ich möchte jeden Tag aus einem positiven Blickwinkel betrachten.

Ich liebe das Meer, weil mich der Ozean in all seinen Formen und all seiner Vielfalt fasziniert.
Sowohl die sanfte Klarheit eines ruhigen Strandes als auch die raue Schroffheit der wilden Klippen mit all ihren großen und wunder
schönen Wellen lassen mich staunen.
Deshalb habe ich das Surfen für mich entdeckt. Ich bin noch ein blutiger Anfänger, aber schon jetzt habe ich einige großartige Momente auf den Wellen erleben dürfen, an die ich mich immer erinnern werde.
(Für mein Surfer-Ich einen Mauswischer)

MEERLIEBHABER

 

NEPAL, YOGA & MEDITATION

Ich liebe es neue Kulturen und neue Leute kennenzulernen. Meine prägendste Reise ging nach Nepal. Dieses faszinierende Land und die wunderbar herzlichen Menschen vor Ort haben mich für das Thema Yoga und Meditation sensibilisiert. Zwei Dinge, die ich lange von mir wegschob, da mein schnelllebiger Geist nie Zeit für Ruhe hatte und ich außerdem nicht dem Hype folgen wollte. Schnell habe ich verstanden, dass beide Gedanken völliger Quark waren und es eine Möglichkeit ist, etwas für meinen Körper und Geist zu tun und vom Alltag mal abschalten zu können.

 

EMOTIONALITÄT

Emotionalität und starke Sensibilität ist nicht für jeden, der sie besitzt etwas Positives. Ich sehe beides mittlerweile als meine Stärken an. Ich bin stolz darauf ein empathischer und mitfühlender Mensch zu sein. Auch wenn das bedeutet, dass ich oft in den merkwürdigsten Situationen sofort losheulen muss. Tatsächlich weine ich öfter vor Freude. Wenn eine Person pures Glück und Zufriedenheit ausstrahlt und ich merke, dass diese Situation etwas ganz Besonderes für ihn ist, dann ist es um mich geschehen. Aber genauso stark fühle ich auch das Leid eines Menschen. Ich weine auch hin und wieder für wildfremde Menschen, wenn es mich mitten ins Herz trifft.

 

KÄMPFERIN

Wie ihr seht, bin ich eine verrückte Nudel, die aber auch einige Ängste und Zweifel hat. Ich habe Ziele und Träume und ich gestatte mir nicht, mir diesbezüglich selbst im Weg zu stehen - Ich suche also die Herausforderungen und nehme sie an. Ich würde mich daher als Kämpferin bezeichnen, die allzu oft gegen sich selbst für Ihre Träume kämpfen muss. Ich hatte in meiner Vergangenheit oft mit meiner Psyche zu kämpfen, was sich in Panikattacken oder depressiven Phasen auswirkte. Deswegen waren für mich auch die kleinsten Dinge größere Herausforderungen, aber mein Wille und Kampfgeist machen mich jedes Mal stärker.
Mittlerweile kann ich das Positive aus Rückschlägen ziehen und versuche all den Optimismus und die Lebensfreude anderen weiterzugeben.

 
  • Instagram Social Icon

@rahmenlos_photography

Würzburg, Deutschland | rahmenlosphotography@gmx.de | +49 17631625562

©2018 by Juliane Rosenberg